Innovative Lebensmittel

Rezeptur- und Produktentwicklung

Im Rahmen des Projektes "Superfood aus Sachsen-Anhalt" werden aus den Erzeugnissen der beteiligten Landwirtschaftsbetriebe Rezepturen und Produkte für die Gemeinschafts-verpflegung entwickelt. Im Vordergrund stehen pflanzenbasierte Lebensmittel und Gerichte, um die Speisepläne zu erweitern. Beispiele sind Hirsekroketten, Quinoacroutons und Buchweizenbratlinge, die im Rahmen von Abschlußarbeiten im Bereich Ernährungswissenschaften vorgestellt wurden. 

Verkostungen

Um die Qualität und die Resonanz zu prüfen, werden die entwickelten Produkte der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Probanten haben die Möglichkeit, ihre Meinung darzulegen, um daraufhin das Produkt zur Marktreife zu bringen. 

Die Verkostungen finden im kleinsten Kreis, auf dem Campus oder auf Märkten statt. Dadurch erreichen wir eine breite Öffentlichkeit für unsere Produkte. 

Kreativ-Koch-Workshops

Mit regionalen Erzeugnissen kreativ werden, ist das Ziel der Workshops für Köche, die neue Produkte entwickeln können. Bisher sind Quinoa, Hirse, Kichererbsen und Buchweizen kaum auf der Speisekarte, es gibt aber erste Erfahrungen, die hier ausgetauscht werden. Diese Workshops finden landesweit statt und sollen Köche und Landwirte zusammen führen, um auch das regionale Bewusstsein zu stärken. 

Wissenschaftliche Begleitung 

In Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität Halle/ Wittenberg erfolgt eine wissenschaftliche Begleitung.

Untersucht werden u. a.

- Gesundheitswert der Lebensmittel

- Umweltwert der entwickelten Lebensmittel

- Inhaltsstoffanalysen der Produkte von den unterschiedlichen Agrarsystemen