Cremig würzige Käsealternative

nussfrei, glutenfrei, sojafrei


Als Soße, Dip oder als Alternative zum klassischen Käsefondue. Diese Käsealternative ist vielseitig einsetzbar und besteht größtenteils aus Gemüse!


Dank der Kichererbsen enthält die Käsealternative außerdem sättigendes Eiweiß und durch das zugefügte Rapsöl wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Der leicht käsige Geschmack ist den Hefeflocken zu verdanken, welche außerdem viele B-Vitamine enthalten.

Damit wären fast alle Zutaten schon genannt. Fehlt nur noch das Gemüse. Dieses lässt sich nach Belieben variieren. Hier schmeckt z.B. auch Blumenkohl oder Kürbis. In diesem Fall haben wir auf Kartoffeln und Karotten zurückgegriffen. Durch die Stärke der Kartoffeln wird die Soße cremig und nahrhaft. Die Soße passt zu Nudeln oder auch zum Überbacken von Aufläufen. Sie eignet sich auch als Dip für Gemüse.

Je nach Verwendungszweck reicht die Menge für 5-6 Portionen.


Zutaten:


  • 3 mittelgroße Kartoffeln

  • 2 Karotten

  • 250 g Kichererbsen, gekocht

  • 200-300ml Wasser

  • 35-50 ml Rapsöl

  • Saft von 1 Zitrone oder Apfelessig

  • 1 TL Senf

  • 50 g Hefeflocken

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • Salz, Pfeffer, Chili/ Cayenne,

  • Optional 1 EL Kartoffelstärke


Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und mit den Karotten, der Zwiebel und der Knoblauchzehe weichkochen.

  2. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und solange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Je nachdem ob die Soße cremiger oder flüssiger erwünscht ist, etwas mehr Öl und/ oder Wasser hinzufügen.

  3. Mit Gewürzen abschmecken.

  4. Optional kann zum Abbinden noch Kartoffelstärke hinzugefügt werden.


Guten Appetit!



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen