Cremige Lauch-Kartoffel-Suppe

Käsig cremig, herzhaft lecker


Diese Cremesuppe ist eine herzhafte und leckere Alternative zu der klassischen Lauch-Suppe, dafür ohne Käse und Hackfleisch. Hier spielen Nüsse und Kerne die Hauptrolle! Cremig pürierte Sonnenblumenkerne verleihen dieser Suppe eine sahnige Konsistenz und knusprig gebratene Walnüsse einen herzhaften Crunch. Probiert es doch mal aus!


Ihr braucht


Für 4 Portionen:

  • 100 g Sonnenblumenkerne

  • 500 g Kartoffeln

  • 2 Stangen Lauch

  • 1 Knoblauchzehe

  • 3 EL Rapsöl

  • 800 ml Gemüsebrühe (z.B. selbstgemachte )

  • Salz, jodiert

  • Pfeffer, frisch gemahlen

  • 50 g Walnusskerne, grob gehackt

  • etwas Muskatnuss

  • 3-4 TL Thymian

  • 200 ml Hafercuisine

  • 4 EL Hefeflocken

  • ½ TL Paprikapulver (geräuchert)




So geht's


  1. Sonnenblumenkerne 30 Minuten einweichen.

  2. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

  3. Knoblauch schälen und hacken.

  4. 1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen, Kartoffeln, das Weiße vom Lauch und Knoblauch hinzufügen, ein paar Minuten bei mittlerer Hitze braten.

  5. Mit der Brühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  6. Währenddessen 2 EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, das Grüne vom Lauch hinzufügen und 5 Minuten anbraten. Dann Walnusskerne zum Lauch geben und weitere 5 Minuten anbraten. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen.

  7. Anschließend Wasser von Sonnenblumenkernen abgießen und diese mit der Hafercuisine fein pürieren. Creme in die Suppe geben und unterrühren, anschließend pürieren.

  8. Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Hefeflocken hinzufügen und abschmecken.

  9. Lauch-Nuss-Mischung auf die Suppe geben.

Anmerkung: Ihr könnt auch einen Teil der Gemüsebrühe durch Weißwein ersetzen. Oder probiert es doch auch mal mit angebratenen Pilzen, getrockneten Tomaten, Petersilie oder gerösteten Kichererbsen als Topping.


Guten Appetit!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen