Ackerbohnen-Aufstrich

Eiweißpflanzen auf dem Vormarsch! Die Eiweißpflanzenstrategie der Bundesregierung zeigt langsam Früchte. Es werden unterschiedliche Leguminosen erprobt und der Anbau an Hülsenfrüchten in Deutschland steigt.


Ackerbohnen dienen u.a. als Futtermittel, aber auch für die Humanernährung sind sie zunehmend interessant. So werden sie z.B. Broten als Proteinquelle beigefügt.


Welche Vorteile Hülsenfrüchte in der Humanernährung mit sich bringen, erfahrt ihr hier.


Heute stellen wir euch ein Aufstrich-Rezept mit den Sau- oder Favabohnen vor.


Ihr braucht

  • 400 g gekochte Ackerbohnen*

  • 2 EL frischer/getrockneter Rosmarin

  • 2-3 EL Zitronensaft

  • 2 Knoblauchzehen, gehackt

  • 4 EL Olivenöl

  • Salz, Pfeffer, Chili


*Ackerbohnen müssen vor dem Kochen eingeweicht werden. Nach dem Verwerfen des Einweichwassers müssen sie mit frischem Wasser gekocht werden, bis sie weich sind.


Zubereitung

  1. Ackerbohnen mit Rosmarin, Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch mit einem Pürierstab/Mixer pürieren, bis eine cremige Paste entsteht.

  2. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken.

  3. Fertig!

  4. Lecker zu Kartoffeln oder als herzhafter Brotaufstrich.


Zum Weiterlesen:

https://www.ernaehrungs-umschau.de/.../12-11-2020.../

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen