Termine

Veganuary- Wir sind dabei mit einer Tauschbörse!

Im Blog und auf unseren Social media-Kanälen stehen im Januar interessante Alternativen zu tierischen Lebensmitteln im Mittelpunkt: Pflanzenöle statt Butter, Kichererbsen statt Ei, Haferdrink statt Kuhmilch und Walnussparmesan statt Reibekäse. Warum sie Klimapflanzen sind, erfahrt ihr im Blog. Der Grund ist, dass immer mehr  im Januar probieren, wie pflanzenbasierte Kost geht und sich an der Veganuary.com beteiligen. Seid ihr auch dabei? 

Alles Gute im neuen Jahr!

"Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, bringt neue Ideen, Gedanken und Wege zum Ziel.“ Mit diesen Worten sehen wir voller Zuversicht und Optimismus ins Jahr 2022 und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Mögen die begonnenen Projekte, Versuche, Produkte und Rezepturen weiter gedeihen und voran gebracht werden.

Unsere Pläne in 2022
Zukunftsgarten: In Lohnsdorf wird es wieder einen Zukunftsgarten und Schaugarten mit interessanten Nutzpflanzen aus aller Welt geben, den wir wissenschaftlich begleiten.


Feldversuche: Die Versuche mit Pflanzenkohle in Gardelegen mit Kichererbsen und Thiessen mit Gerste werden im Folgejahr begleitet, um die Wirkung der Pflanzenkohle unter Feldbedingungen zu erforschen. Ebenso begleiten wir ein Agroforstsystem in Teutzschenthal.

 

Beratung und Schulung in Küchen:
Nachdem wir im letzten Jahr gestartet sind, möchten wir Hirse, Buchweizen, Quinoa, Kichererbsen, Hanf und weitere Zukunftsspeisen auf Speisepläne in Schulen, Kindergärten, Betriebskantinen, Mensen und Seniorenheime bringen. Dazu haben wir leckere klimafreundliche, pflanzenbasierte Rezepte entwickelt, die wir gern mit Ihnen und euch ausprobieren und verkosten.

 

Produktentwicklung:
Cranola, Kicherkäse, süsse und herzhafte Spezialitäten aus den Zukunftspflanzen wurden bereits entwickelt, Kontakte zu Verarbeitern geknüpft und nun soll es in die Produktion gehen.

 

Öffentlichkeitsarbeit:
Unsere Produkte gibt es 2022 wieder auf den Bioabendmärkten in Magdeburg und Halle und zukünftig vielleicht in Hofläden..

Außerdem findet ihr uns im Internet, auf dem Blog, auf Facebook und auf Instagram.

 

Wir danken euch für die Zusammenarbeit im letzten Jahr und freuen uns auf ein gutes Jahr 2022 mit Ihnen und euch! Gern sind wir für euch da.

 

Euer Team von Zukunftsspeisen
Lene Frohnert, Ernährungswiss,: Beratung Küchen, Bäcker (superfood@zukunftsspeisen.de)
Urte Grauwinkel, Agrarwiss.: Koordination (post@zukunftsspeisen.de)
Ricarda Gold, Managment nat. Ress.: Zukunftsgarten (garten@zukunftsspeisen.de)
Dr. Toni Meier, Ernährungswiss.: Beratung, Bilanzierung (toni.meier@zukunftsspeisen.de)

 

 

ZUKUNFTSMensa  

Du wünscht dir mehr nachhaltige und pflanzliche Gerichte in deiner Mensa vom Studentenwerk Halle? Podiumsdiskussion, Exkursionen, Mitmachen, Kochkurs und mehr. Wenn du dabei sein willst, melde dich unter superfood@zukunftsspeisen.de. Mehr zur Initiative findet man unter www.zukunftsmensa.de.

 

​Bieten Themen für Masterarbeiten 

Wir bieten regelmäßig die Möglichkeit von Praktika und Abschlussarbeiten zu Themen der  Klimaanpassung in Landwirtschaft und Ernährung. Gern könnt ihr euch bei Interesse an Themen bei uns melden.

IMG_7776.JPG

Visionen

In unserer täglichen Arbeit beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichsten Facetten im Themenfeld Umwelt - Landwirtschaft - Ernährung und Gesundheit. 

Immer neue Hitzerekorde und Dürren, Artensterben und verlagerte Niederschläge zeigen: der Klimawandel ist auch in unserer Region schon Realität. Neue Alltagspraktiken in Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel und Konsum sind nötig, um nicht nur uns, sondern auch unseren Enkeln eine lebenswerte Erde zu hinterlassen. 

 

Gesundes zukunftsfähiges Essen aus nachhaltiger und regionaler Landwirtschaft -

das ist unsere Vision! 

Unser Aufgabenspektrum reicht von Forschung, Beratung, Bilanzierung und Bildung bis zur Produktentwicklung für Großküchen und die Gemeinschaftsverpflegung.

Im Projekt "Superfood aus Sachsen-Anhalt" arbeiten wir mit Landwirtschatsbetrieben zusammen, um Anbaupraktiken zu erproben und zu validieren, die die Anpassungsfähigkeit und Klimaresilienz von Böden fördern. Aus den erzeugten Produkten entwickeln wir zukunftsfähige Lebensmittel für die Gemeinschaftsverpflegung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nachhaltig heißt für uns, die folgenden Generationen zu begleiten und mit ihnen gemeinsam Ideen für eine Ernährungssouveränität im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Wir haben Bildungsangebote für Studierende und Jugendliche entwickelt und diskutieren gemeinsam über die Zukunftsfähigkeit unterschiedlicher Landwirtschafts- und Ernährungsformen.  

Wir freuen uns über eine Zusammenarbeit mit Ihnen!

Urte Grauwinkel & Dr. Toni Meier

IMG_3357.JPG