Termine

Zukunftspflanzen vorgestellt

Im Blog und auf unseren Social media-Kanälen stehen gerade die Zukunftspflanzen aus unseren Schauparzellen in Landsberg und bei Biophilja im Mittelpunkt: Von Amaranth, Artischocke bis zur Zucchini. Im Oktober widmen wir uns den Nachtschattengewächsen. Warum sie Klimapflanzen sind und was man daraus machen kann, erfahrt ihr im Blog.

Einladung "Kochen für gutes Klima für Kinder " am 3.11.2021, 16 Uhr im Waldorfkindergarten Halle

Wir laden KöchInnen und Köche ein, unsere Zukunftspflanzen zu verarbeiten: Buchweizen-Bolognese, Kicherfische, Hirsecreme und weitere leckere Spesein entstehen beim Kochkurs am 3.11.21 auf dem Plan. Die Küche des Waldorfkindergarten Halle öffnet die Türen in der Lobstädter Straße.

 

Wir bitten um Anmeldung bis 28.10.2021 unter superfood@zukunftsspeisen.de

 

Einladung "Kochen für gutes Klima" am 16.11.2021, 19 Uhr im "Frau Ernas Unverpacktladen" Magdeburg, Arndstr. 

Quinoa und Kichererbsen aus der Börde, unmittelbar vor der Haustür stehen im Mittelpunkt des Kochkurses in Magdeburg. Es entstehen herzhafte Gerichte, abe rauch süße Leckereien für den Alltag. Mit dabei ist der Landwirt Jonas Schulze Niehoff und erzählt über den Anbau der Zukunftspflanzen. Also direkt vom Feld auf den Teller!

Zur Planung benötigen wir eine Anmeldung bis 11.11.2021 unter superfood@zukunftsspeisen.de.

​​Besucht uns auf der ISS gut am 9.11.2021, 13.30 Uhr

Unter dem Motto:  Veganes Fingefood- Klimawandel in der Hand fertigen wir in der Landküche von Thomas Marbach im Zukunftsspeisen-Style etwas zum Mitmachen und Verkosten für Gastronomen, Koch-Azubis und Interessierte an.

 

Jahrestreffen am 24.11.2021

Zu unserem Jahrestreffen laden wir am 24.11.2021 alle Mitwirkenden des Projektes: Landwirte, Wissenschaftler*innen, Studierende verschiedener Studienrichtungen und Mitarbeiter*innen ins Naturgut Etzdorf ein. bei einem Vier-Gang-Menü aus den Zukunftspflanzen werden wir die Ergebnisse dieses Jahres vorstellen und eine Vorschau auf 2022 wagen. Anmedlung bis 18.11.2021.

ZUKUNFTSMensa  

Die Umfrage ist abgeschlossen und die Visionen verfasst. Nun geht alles als offener Brief ans das Studentenwerk. Du wünscht dir mehr nachhaltige und pflanzliche Gerichte in deiner Mensa vom Studentenwerk Halle? Podiumsdiskussion, Exkursionen, Mitmachen, Kochkurs und mehr. Wenn du dabei sein willst, melde dich unter superfood@zukunftsspeisen.de. Mehr zur Initiative findet man unter www.zukunftsmensa.de.

 

Bieten Themen für Masterarbeiten 

 

Wir bieten regelmäßig die Möglichkeit von Praktika und Abschlussarbeiten zu Themen der  Klimaanpassung in Landwirtschaft und Ernährung. Gern könnt ihr euch bei Interesse an Themen bei uns melden.

IMG_7776.JPG

Visionen

In unserer täglichen Arbeit beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichsten Facetten im Themenfeld Umwelt - Landwirtschaft - Ernährung und Gesundheit. 

Immer neue Hitzerekorde und Dürren, Artensterben und verlagerte Niederschläge zeigen: der Klimawandel ist auch in unserer Region schon Realität. Neue Alltagspraktiken in Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel und Konsum sind nötig, um nicht nur uns, sondern auch unseren Enkeln eine lebenswerte Erde zu hinterlassen. 

 

Gesundes zukunftsfähiges Essen aus nachhaltiger und regionaler Landwirtschaft -

das ist unsere Vision! 

Unser Aufgabenspektrum reicht von Forschung, Beratung, Bilanzierung und Bildung bis zur Produktentwicklung für Großküchen und die Gemeinschaftsverpflegung.

Im Projekt "Superfood aus Sachsen-Anhalt" arbeiten wir mit Landwirtschatsbetrieben zusammen, um Anbaupraktiken zu erproben und zu validieren, die die Anpassungsfähigkeit und Klimaresilienz von Böden fördern. Aus den erzeugten Produkten entwickeln wir zukunftsfähige Lebensmittel für die Gemeinschaftsverpflegung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nachhaltig heißt für uns, die folgenden Generationen zu begleiten und mit ihnen gemeinsam Ideen für eine Ernährungssouveränität im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Wir haben Bildungsangebote für Studierende und Jugendliche entwickelt und diskutieren gemeinsam über die Zukunftsfähigkeit unterschiedlicher Landwirtschafts- und Ernährungsformen.  

Wir freuen uns über eine Zusammenarbeit mit Ihnen!

Urte Grauwinkel & Dr. Toni Meier

IMG_3357.JPG